Serrano-Schinken – ein voller Genuss

Serrano-Schinken ist der bekannteste, luftgetrocknete Schinken Spaniens. Er weist einen milden, leicht salzigen Geschmack und eine intensive Farbe von rosa bis purpurrot auf. Sein Fleisch stammt von hellhäutigen Schweinen, was ihn vom teuren Iberico-Schinken unterscheidet. Für Letzteres werden dunkelhäutige Iberico-Schweine verwendet. Was macht den Schinken nun aber so beliebt?

Die Beliebtheit des Serrano-Schinkens rührt möglicherweise von seiner günstigen Preisklasse, sodass er für die gesamte Bevölkerung zugänglich ist. Im Unterschied zum Iberico-Schinken schmeckt der Serrano Schinken weniger trocken und weniger salzig. Dennoch ist sein Salzgehalt von 15% aus gesundheitlicher Sicht nicht zu vernachlässigen. Zudem ist der Serrano-Schinken mit einem Fettgehalt von 9% relativ mager und kaum mit Fett durchzogen. Serrano-Schinken wird auf Spanisch Jamón Serrano genannt. Dies bedeutet Gebirgsschinken, da dieser Schicken ursprünglich ausschließlich im Gebirge luftgetrocknet wurde.

Heute ist die Herstellung des Serrano-Schinkens garantiert traditionell. Dies schließt zwar nicht die Trocknung an der Bergluft mit ein, aber hohe hygienische Standards und einen langen Reifungsprozess. Je nach Fleischstück (Vorder- oder Hinterschinken) reift der Schinken mindestens sieben Monate. Mit zunehmender Dauer der Reifung verbessert sich der Geschmack. Nach der Reifung ist der Schinken am Stück bei Zimmertemperatur so lange haltbar, dass kein Mindesthaltbarkeitsdatum notwendig ist. Auch dieser einfachen und langen Lagerung verdankt der Schicken seine Beliebtheit. Jeder Spanier vertilgt fünf Kilogramm Serrano-Schinken pro Jahr. Diese Menge kommt auch dadurch zustande, dass der Schinken zu jeder Zeit und in jeglicher Variation genossen werden kann. Nicht nur zu Tapas oder Datteln, auf dem Baguette oder Brot, sondern auch pur ist er ein voller Genuss.

Beachten sollte man seine optimale Temperatur beim Verzehr. Damit der Serrano-Schinken sein volles Aroma entfalten kann, sollte seine Temperatur zwischen 14 und 22 Grad liegen. Daher sollte der Schinken mindestens eine halbe Stunde vor Verzehr dem Kühlschrank entnommen werden.

Intern | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.